Luka in der Tierkolonie

Umweltschutz, Tierschutz
Luka in der Tierkolonie Ein Buch zum Tierschutz und Umweltschutz für Kinder und Jugendliche
Klicken Sie bitte auf das Bild

Der Großvater erzählt seinem Enkel von einer Tierkolonie hinter einer Stadt. Diese kämpft für den Umweltschutz, wie den Tierschutz auf der ganzen Erde . Nach seinem Tod will der Enkel wissen, was an der Legende wahr ist. Seine Eltern haben einen Stellplatz auf dem Campingplatz nahe dieser Stadt. Eigentlich fährt der Junge nicht gerne mit seinen Eltern dorthin. Aber auf Grund der Erzählungen seines Großvaters, möchte der Junge die Wahrheit wissen. Bei der nächsten Gelegenheit, will er natürlich mit zum Campingplatz.

Ein schönes Buch in dem die Sorge des Autors um Umweltschutz und Tierschutz für Kinder und Jugendliche sehr gut dargestellt wird.

Eine innerliche Gliederung baut die Spannung langsam auf und hält sie dadurch auch bis zum Schluß. Der Sprachgebrauch des jungen afrikanischen Autors ist für uns Deutsche schon exotisch und animiert uns zu einem neuen Denken, läßt aber in Grammatik und Stil nichts zu wünschen übrig. Im Gegenteil, ich finde ihn sehr erfrischend und aufbauend, da er teils den ursprünglichen Gebrauch der Wörter nutzt, um Spannung aufzubauen und Gefühle zu beschreiben. Tierschutz ist dem Autor sehr wichtig und als Afrikaner weiß er wie es um Nashörner, Elefanten bestellt ist.

„Guten Morgen verehrte Teilnehmer“ fing der Igel an. „Ich gehe zuerst davon aus, dass unser Leben in dieser Kolonie ein Zeichen von Gewaltlosigkeit ist. Wir hassen die Gewalt, die die Menschen uns erleiden lassen.“ (Luka in der Tierkolonie, S.93) Dieses ist nur ein Zitat der Tiere, mit dem sie den Tierschutz verteidigen. Hier ist es ein Igel der zu Wort kommt

Please follow and like us:
20

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.